ATN Logo

 

Platinum Logo

Verhaltenstherapie

Bild Verhaltentherapie

 

Mögliche Verhaltensprobleme

  • • Probleme beim Autofahren (Stress, Angst)
  • • Angst in verschiedensten Alltagssituationen aufgrund mangelhafter Sozialisation oder negativen   Erfahrungen
  • • Trennungsangst
  • • Geräuschphobien
  • • Aggressionen gegenüber Menschen, Artgenossen oder anderen Tieren
  • • Leinenaggression
  • • Zerstörungswut
  • • Unerwünschtes Jagdverhalten (auch das Verfolgen von Radfahrern und Joggern)
  • • Unsauberkeit (mangelnde Stubenreinheit, unterwürfiger Harnabsatz, Markierverhalten)
  • • Aufmerksamkeitsheischendes Verhalten
  • • Hyperaktivität
  • • Zerren an der Leine, Probleme mit der Leinenführigkeit
  • • Anspringen
  • • Mangelnder Gehorsam
  • • Stereotypien
  • • Ressourcenverteidigung (Futter, Spielzeug)

 

Ablauf

Grundsätzlich gilt: Bevor Sie Kontakt mit mir aufnehmen, sollte durch einen Tierarzt eine organische Erkrankung ihres Hundes ausgeschlossen werden.

Die Verhaltenstherapie beginnt  mit einem ausführlichen Gespräch bei Ihnen zu Hause (Anamnese = Vorgeschichte zu einem Verhalten), dies kann bis zu 2 Stunden dauern.  Hierbei werde ich Sie zu verschiedenen Verhaltensbereichen befragen und mir schon einmal ein erstes Bild von der Situation und Ihrem Hund machen. Danach werden wir uns ausführlich mit dem Problemverhalten beschäftigen, weswegen Sie mich kontaktiert haben. In der Beratung erkläre ich Ihnen die Zusammenhänge, welche zum bestehenden Problemverhalten geführt haben können und welche Möglichkeiten einer Beeinflussung es bei diesem Problem gibt. Sie erhalten nach dem ersten Besuch innert kürzester Zeit eine schriftliche Zusammenfassung unseres Gesprächs. Je nach Art des Problems, kann bereits nach dem ersten Treffen mit einer Therapie bzw. gewissen Managementmassnahmen begonnen werden, meistens jedoch sind mehrere Besuche nötig. Sie erhalten von mir genaue Instruktionen, wie Sie mit Ihrem Tier arbeiten können, um das unerwünschte Verhalten in den Griff zu bekommen, dabei kommt es vor allem auf Ihren Einsatz an. Ich kann nur beratend zur Seite stehen, die Arbeit mit Ihrem Hund muss natürlich von Ihnen geleistet werden und bedingt Zeit, Geduld und Konsequenz Ihrerseits. Ziel einer Verhaltenstherapie ist, durch geeignete Massnahmen beim Hund eine Verhaltensänderung zu bewirken, so dass er das problematische Verhalten nicht mehr zeigt oder aber in dessen Ausführung für Sie kontrollierbar bleibt.

Preise

Preis Erstkontakt /Anamnese inklusive schriftlicher Trainingsplan
Dauer ca. 120 min. CHF 100.--

Trainingslektion
Dauer 60 min. CHF 75.--

Anfahrtspauschale ab Langrickenbach
bis 10km gratis
ab 10km CHF 1.-- /km (Hin- und Rückweg)

zurück